Biography


 

Orkan Dann wurde in Celle, Deutschland, geboren. Seine professionelle Tanzausbildung erhielt er an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und schloss sie an der Ballettschule des HAMBURG BALLETT John Neumeier ab, bevor er der Kompanie im August 2003 beitrat. Als Tänzer des HAMBURG BALLETT wirkte er bis Juli 2015 im gesamten Repertoire, in Balletten von namenhaften Gastchoreografen mit und war ein Teil in neuen Kreationen von John Neumeier.

 

Während seiner Karriere als Tänzer, kreierte er Werke für die Ballettschule des HAMBURG BALLETT, wie Venezia - Schönheit und Trauerim Ernst Deutsch Theater Hamburg in Zusammenarbeit mit dem Schleswig-Holstein Musik Festivaloder Rameau unter der musikalischen Leitung von Jordi Savall in Köln. Zudem entstanden Beiträge für Benefizveranstaltungen wie UNICEF in Hamburg und DITT(Dyslexia International) in Brüssel, Belgien. Daraufhin folgten Kreationen für das HAMBURG BALLETT in der Opera Stabile, auf Kampnagel und im Schauspielhaus Hamburg.

 

2012 wurde Orkan Dann von John Neumeier beauftragt, zusammen mit Yuka Oishi, ein Ballett nach einer japanischen Gedichtform für das HAMBURG BALLETT zu kreieren. Mit der Premiere im Juni 2012 eröffnete RENKU die 38. Hamburger Ballett-Tage an der Hamburgischen Staatsoper. Für dieses Werk wurden beide Choreografen im Oktober 2012 mit dem Rolf-Mares-Preis 2012 der Hamburger Theater in der Kategorie Herausragende Inszenierungengeehrt.

 

Als freischaffender Choreograf nahm er nach seiner aktiven Tänzerkarriere Gastaufträge im Theater Lüneburg und Kiel, sowie in Chongqing und Peking, China, an, bevor er im August 2016 in der Palucca Hochschule für Tanz Dresden sein Master Studiengang in Tanzpädagogik mit der Spezialisierung Tanzpädagoge im professionellen Ausbildungsbereich begann. Während dieser Zeit gastierte er als Ballettlehrer im Mecklenburgischen Staatstheater, unterrichtete er SchülerInnen und Studenten im klassischen Tanz an der Palucca Hochschule und choreografierte weiterhin Stücke, wie Panic Waltz, 通信 Tsūshin und Equilibrium, letzteres wurde im Rahmen der Soirée im Mai 2018 in der Semperoper vorgestellt.

 

Seit Juli 2018 trägt Orkan Dann den Titel Master of Arts und wird bis 2020 an der Palucca Hochschule für Tanz die Künstlerische Meisterklasse belegen, welche nicht nur seinen künstlerischen Beitrag und das Unterrichten im klassischen Tanz umfasst, sondern vielmehr die Recherche und Analyse über die Choreografie in der professionellen pädagogischen Tanzausbildung.

Photos © Pipo Tafel